Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Fäkalientank für Adler 34

  1. #1
    Adler 34 Baunummer 1787 Avatar von AdlerfanBB
    Registriert seit
    08.09.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    275
    Blog-Einträge
    7

    Frage Fäkalientank für Adler 34

    Hallo Zusammen,

    hat jemand von Euch in einer Adler 34 einen Fäkalientank nachgerüstet? Wo wäre der beste Installationsort und wo legt man am besten den Absaugstutzen an?

    Danke & Gruß
    AdlerFanBB

  2. #2

    Standard

    Da Fäkalientanks früher oder später zu leichten Geruchsbelästigungen führen, gibt es nur einen Platz, nämlich den Maschinenraum. Es sollte auch eine bordseitige Absaugpumpe verbaut werden.

  3. #3

    Standard

    Der Motorraum ist sicher nicht schlecht, aber wohin dort. Je nach verbautem Dieseltank wäre hinter den Tanks noch Platz, aber dann müssten die Fäkalien bergauf gepumpt werden. Zwischen die Motoren im Kielbereich wie bei meinem Schiff scheidet wegen der Rumpfkonstruktion wohl aus. Ich habe mal ein Bild von einer Toiletten/Tank-Lösung gesehen, bei der sich der Tank um das WC schloss. So eine richtig tolle Idee kommt mir da aber auch nicht - leider. An welches Volumen hast Du denn so gedacht?

    gruß
    Jens
    Meine Leidenschaft: www.storebropassion.de

  4. #4

    Standard

    Moin,
    Ich habe meinen Tank (70 Liter mit integrierter Pumpe) im Salon eingebaut.
    Backbord, längs, vor dem Schott zur Bugkabine. Quasi hinter dem Kühlschrank.
    Dort liegt dann auch gleich der Absaugstutzen im Laufdeck und der vorgeschaltete Kohlefilter für die Entlüftung. Bis jetzt keinerlei Geruchsprobleme.

    Der Weg dahin ist quer durch die Bilge noch relativ kurz.

    Gegen den Motorraum sprach bei mir Platzmangel. Ich hätte aber auch Bedenken die Schei..e bei längeren Fahrten durch die Motorwärme immer wieder schön aufzuwärmen. Keine Ahnung welche microbiologischen Prozesse durch Wärme unterstützt werden, doch aber wohl eher geruchsfördernde und gasbildende.

    Lg
    Thomas

  5. #5
    Adler 34 Baunummer 1787 Avatar von AdlerfanBB
    Registriert seit
    08.09.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    275
    Blog-Einträge
    7

    Frage

    Hallo Zusammen,

    erstmal danke für Eure Tipps. Den Maschinenraum würde ich wegen der Temperaturen auch eher ungerne nehmen. ZUmal dann auch die Luftzirkulation "leiden" könnte. Hinter dem Kühlschrank gefällt mir da schon besser...
    Jetzt aber noch ein paar Fragen:
    1) Ihr führt aber sicherlich nur die Fäkalien aus der WC-Schüssel in den Tank und nicht das Abwasser aus der Pantry-Spüle und den beiden Waschbecken. Korrekt?
    2) Wie viel Wasser kommt den erfahrungsgemäß bei einem Spülvorgang zusammen?
    3) Habt Ihr auch einen Zerhacker und eine Fäkalienpumpe mit integriert?

    Danke & Gruß,
    AdlerFanBB

  6. #6

    Standard

    Hallo AdlerFanBB,
    also wir sammeln nur die Toilettenabwässer im Fäkalientank. Die Aussage bzgl. des Spülwassers ist schwierig. Ich rechne mal zwischen 0,5 und 4 Liter. Ich habe jetzt neu eine elektrische Jabsco-Toilette mit Frischwasserspülung eingebaut, da man mir sagte, dass das Frischwasser die Geruchsbildung reduzieren sollte (Was wohl hinkommen könnte). Bei diesem WC wurde ein Panel mitgeliefert, das kombiniertes Pumpen u. Spülen oder die wassersparenden separaten Funktionen ermöglicht. Beim Abpumpen arbeitet dann der Zerhacker. Bei mir besteht dann die Möglichkeit, die Fäkalien über den Decksauslass abzusaugen oder manuell/elektrisch außenbords zu pumpen.

    Bzgl. des WCs hilft vielleicht dieser Link auf die Xylem-Seite: http://www.jabscoshop.com/marine/mar...12-volt-dc.htm

    Die Druckwasserpumpe sollte dann mindestens 11 Liter pro min. schaffen. Das WC funktioniert sehr schön leise.

    Vielleicht bringen die Infos Dich ja Deiner Lösung näher.

    Gruß
    Jens
    Meine Leidenschaft: www.storebropassion.de

  7. #7

    Standard

    Hi Adlerfan,

    Es geht bei mir nur WC in den Tank. Das Spülwasser ist kein Frischwasser. Ich kippe zwischendurch immer mal den Schuss General, DanClorix oder so mit in die Schüssel. Es gibt aber auch einen Fäkalientankzusatz, der helfen soll das Papier zu zersetzen und Gerüche zu vermeiden. Ich hatte bis jetzt nie Geruchsprobleme.


    Ich habe das Vorgängermodel von diesem hier eingebaut.
    http://www.gruendl.de/shop/out/pictures/2/o501471-3.jpg
    Kam auch von Gründl.

    Wie oben geschrieben habe ich den Absaugschlauch mit Ausgang im Laufdeck. Der Entlüftungsschlauch, in dem auch ein Aktifkohlefilter hängt, geht durch die Bordwand raus.
    Da auch eine Pumpe mit Zerhacker intergriert ist, kann ich zur Not auch vom Tank zurück zum alten WC Seeventil rauspumpen.

    Die Spülmenge häng wohl von dem WC ab. Ich glaube mein Jabsco hat so 5 Liter pro Gang.

    Bilder, falls gewünsch, könnte ich aber erst in 10 Tagen machen und schicken.

    Lg
    Thomas

  8. #8

    Standard

    Hallo Jörg,

    hier mal die Bilder von meinem Einbau.

    Foto 1.JPG
    Foto 2.JPG
    Foto 3.JPG

    Wer noch Fragen hat, einfach melden.

    Beste Grüße
    Thomas

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •